Kriegspropaganda

Mission Accomplished

Der beste und schlechteste US-Pilot feiern “Mission Accomplished”.

——————-

http://www.spiegel.de/politik/ausland/pazifik-chinesisches-u-boot-steuert-us-flugzeugtraeger-an-a-448098.html

Waffen, um Unterwasserbeben, Tsunami, Erdbeben etc. auszulösen, hat Amerika in Mengen. Kein Wunder, dass die Chinesen kontrollieren wollen, was in ihrem Hoheitsbereich geschieht.

——————————-

Nun, man sollte mal kontrollieren, ob Ex-Präsident Lyndon B. Johnson noch von seinem Grab heraus den Einsatz der von ihm finanzierten Wetterwaffen, inspirierte. Das meine ich zynisch…..
—————————-

Doch ist dieses Zitat sehr ernst zu nehmen:

In 1958 machte der damalige Senator und spätere Präsident Lyndon B. Johnson bei einer Anhörung durch das Preparedness Investigating Subcommittee of the Committee on Armed Services folgende Ausführungen:

Aus dem Weltraum hätten die “Meister des Unendlichen” die Macht, das Wetter auf der Erde zu kontrollieren:

…Sie können Dürren und Überschwemmungen verursachen, die Gezeiten ändern und die Meereshöhen anzuheben.

Haben das die teuflischen Mächte auch mitgestaltet, wie es Lyndon B. Johnson 1958 so wunderbar als Ziel definierte?

http://kopfstaendler.blog.de/2013/11/13/megataifun-philippinen-16842971/

Es gibt so viele Patente zur Wetter- und Klimabeeinflussung, die ich verschiedentlich in meinem Blog aufführte, dass ich das hier nicht wiederholen will.

———————

http://kopfstaendler.blog.de/2012/03/22/fukushima-akws-kontrolle-israelischen-kameras-13269031/

Auch der Tsunami vor der Küste Japans soll durch eine unterirdische Atombombe zwischen tektonischen Platten ausgelöst worden sein. Die folgende Katastrophe von FUKUSHIMA, die auf Jahrzehnte unseren Globus durch die Radioaktivität bedroht, hat neuen Diskussionsstoff geliefert:

http://de.wikinews.org/wiki/Fukushima:_Bergung_von_Brennst%C3%A4ben_beginnt

Ein Wissenschaftler verglich die Bergung der verbogenen Brennstäbe mit dem Stäbchenspiel MICADO, bei dem die Stäbchen immerhin gerade sind. Sobald jemand die radioaktiven Brennstäbe herausziehen möchte, was eigentlich ohne Zwischenfall unmöglich ist, fliegt einem der gesamte Reaktorblock 4 um die Ohren. Der radioaktive Fall-Out wird die gesamte nördliche Halbkugel unbewohnbar machen.

——-

Friedenspropaganda der besonderen Art, für die wir alle dankbar sind.

USS George Washington

Sogleich erklärten die USA, dass man diesmal sehr lange auf den Philippinen bleiben werde. Naja, nachdem die zwei wichtigsten 2 US-Militärbasen von der Asche des Vulkans Pinatubo zerstört wurden, ist es jetzt wohl an der Zeit, die Militärbasen funktionsfähiger, tödlicher und effizienter neuzugestalten.

http://de.wikipedia.org/wiki/Geschichte_der_Philippinen

Den Wirrwarr in der Politik der Philippinen – einem Staat mit unendlich großen Bodenschätzen – konnte und kann man immer ausnützen. Ob Chinesen, Jesuiten, Mexicaner, Spanier oder Amerikaner: Sie alle haben die Reichtümer unter Korrumpierung von philippinischen Führern an die Ausländer verteilt, während das Volk in Armut gehalten wurde.

Und wer jetzt von den Bankstern des Westens endlich Empathie erwartet, ein wahres Mitgefühl für die Leiden der anderen, wird wohl schon bald eines Besseren belehrt werden. Warten wir ab, welche Konzerne zur Ausbeutung der Bodenschätze den Zuschlag erhalten werden.

http://b-29s-over-korea.com/Our-Wounded-Iraq-Veterans/Our-Wounded-Iraq-Veterans1.html

——————–

Was haben diese Vorkommnisse miteinander zu tun? In Japan kann man es mit einem Wirtschaftskrieg erklären.

Nachdem Japan in 2010 Iran angeboten hatte, die Anreicherung von Uran für zivile Zwecke vorzunehmen, um Iran endlich aus der Atomdiskussion von Israel und den westlichen Ländern herauszuholen, schien Japan dusseligerweise den westlichen “Eliten” ins Spiel zu pfuschen.

Die wollen Krieg mit Iran, nicht Frieden. –

Aber dann passierte der Tsunami mit den Folgen: Fukushima……. Japan war endlich nicht mehr im Spiel. Dass der Wind jetzt mit dem Jet-Stream alles um die nördliche Erdkugel pustet, hatten die Strategen bei HAARP wohl nicht vorausberechnet. Chaos kann man kreieren. Zerstörung der Natur oder politische Unruhen, die durch Söldner Saudi-Arabiens verstärkt werden, aber auch Naturkatastrophen, die wir jetzt selber machen können. Die Satanisten haben alles in der Hand.

“An ihren Früchten sollt ihr sie erkennen”! Schaun wir mal, wie dieser Kampf um Bodenschätze ausgeht.

Advertisements