———-

http://www.veteranstoday.com/2013/03/22/apollo-mission-hoax-provided-secret-funding-of-satellite-and-scalar-weapons-to-create-todays-climate-change/

In 1958 machte der damalige Senator und spätere Präsident Lyndon B. Johnson bei einer Anhörung durch das Preparedness Investigating Subcommittee of the Committee on Armed Services folgende Ausführungen:

Aus dem Weltraum hätten die “Meister des Unendlichen” die Macht, das Wetter auf der Erde zu kontrollieren:

…Sie können Dürren und Überschwemmungen verursachen, die Gezeiten ändern und die Meereshöhen anheben. Sie können den Golfstrom umleiten und das Klima bis zu “eisig” temperieren.

Wichtiger, als eine unüberwindliche Waffe zu besitzen, ist die bestmögliche Positionierung zu erreichen. DIE die POSITION DER TOTALEN KONTROLLE ÜBER DIE ERDE gewährt. Irgendwo im Weltraum zu stationieren. IM WELTRAUM (outer space). Johnson fuhr fort:

Im wesentlichen hat die (böse) Sowjet-Union die Kontrolle des Weltraums zu ihrem nationalen und wertvollem Ziel erklärt.

In Kontrast dazu hat unsere Regierung (die gute US-Regierung) nur innerhalb des Rahmens unseres jährlichen Budgets entschieden.

Entgegen dieser Gewohnheit, besitzen wir jetzt die Beurteilung der Führer auf dem Gebiet der Wissenschaft, geachtete Männer von unbestrittener Kompetenz (LOL), deren Einschätzung, was die Kontrolle des Weltraums bedeutet, die Sorgen der Buchhalter (fiscal officers) belanglos erscheinen lässt.

Ist das im Sinne von : Wir haben’s ja, was stören uns die Erbsenzähler der Buchhaltung?

Lyndon B. Johnson wusste, dass das Ziel, den Weltraum zu beherrschen, sehr teuer würde. Aber das Ziel, die überragende und stetige Kontrolle über die Weltbevölkerung, des Klimas und der Rohstoffquellen (Reichtümer) zu erlangen, würde erfolgreich alle Schulden durch die Neue Welt-Ordnung – New World Order – annullieren.

Ein One-World-Government im Besitz einer One-World-Bank. Eine endgültige Lösung, ein endgültiger Endsieg..

So faschistisch ist das System, das diese Satanisten der Macht anstreben.

Sie arbeiten nach dem Konzept der “Elder of Zion”, deren Text in dem folgenden Link eingebunden ist.

Wer gedacht hatte, dass Machiavelli als Berater des berüchtigten Cesare Borgia schon bösartig war, wird durch diese Zion-Schriften eine neue Schwelle der Bösartigkeit kennenlernen.

http://mosaisk.com/Martin-Hohmann/Die-Zionistischen-Protokolle.php

Die Schriften wurden irgendwann in den 1890er Jahren verfasst, gelten in ihrer Zuordnung zu zionistischen Kreisen als falsch, und werden dennoch Schritt für Schritt abgearbeitet, und zwar nicht zum Wohle der Menschheit. Wer die politischen Schweinereien der letzten Jahre nicht bereits aus seinem Gedächtnis gestrichen hat, muss zumindest mal nachdenken dürfen.

http://www.pgorg.com/m345a.html

Mir ist es wirklich gleichgültig, wer sich diesen Text ausgedacht hat. Aber eine Fälschung ist er sicherlich nicht. Vielleicht traf die Schuldzuweisung Unschuldige. Aber diese Verschwörung gegen die Menschheit existiert.

Ich bin kein Anti-Semit, denn die Menschen mosaischen Glaubens leiden genauso unter den Auswirkungen der Satanisten, die genau diese “Dienstanweisung Satans” befolgen und eigentlich hierdurch die Echtheit der Protokolle beweisen.

Wir müssen nur mal herausfinden, welche reichsten Familien der Welt sich dahinter verbergen. ….

————

Gott hatte Hesekiel beauftragt, die Priester/Propheten im Tempel über seinen Zorn zu informieren:

Luther-Bibel 1912:

Hesekiel Kapitel 22: 23 – 30

23 Und des HERRN Wort geschah zu mir und sprach:

24 Du Menschenkind, sprich zu ihnen: Du bist ein Land, das nicht zu reinigen ist, wie eines, das nicht beregnet wird zur Zeit des Zorns.

25 Die Propheten, so darin sind, haben sich gerottet, die Seelen zu fressen wie ein brüllender Löwe, wenn er raubt; sie reißen Gut und Geld an sich und machen der Witwen viel darin.

26 Ihre Priester verkehren mein Gesetz freventlich und entheiligen mein Heiligtum; sie halten unter dem Heiligen und Unheiligen keinen Unterschied und lehren nicht, was rein oder unrein sei, und warten meiner Sabbate nicht, und ich werde unter ihnen entheiligt.

27 Ihre Fürsten sind darin wie die reißenden Wölfe, Blut zu vergießen und Seelen umzubringen um ihres Geizes willen.

28 Und ihre Propheten tünchen ihnen mit losem Kalk, predigen loses Gerede und weissagen ihnen Lügen und sagen: “So spricht der HERR HERR”, so es doch der HERR nicht geredet hat.

29 Das Volk im Lande übt Gewalt; sie rauben getrost und schinden die Armen und Elenden und tun den Fremdlingen Gewalt und Unrecht.

30 Ich suchte unter ihnen, ob jemand sich zur Mauer machte und wider den Riß stünde vor mir für das Land, daß ich’s nicht verderbte; aber ich fand keinen.

——————————————————————————–

Advertisements