—–
Ich verlinke hier als Eintrag meinen heutigen Kommentar bei Mirabai. Wie immer ist das als Kommentar viel zu lang geworden. Vielleicht interessiert es ja weitere Leser.

——-

http://www.veteranstoday.com/2013/09/23/navy-yard-gunman-stalked-tortured-induced-to-kill/#_edn25

Aaron Alexis ist der durchgeknallte “Einzeltäter” von Washington D. C. Er hat angeblich als Einzeltäter 12 Menschen erschossen, bevor er sich selber tötete.

Zitat aus dem Artikel:

Retired MI5 microwave specialist Barrie Trower has a lot to say about microwave weapons, including microwave hearing:

Trower discusses various aspects of microwave weapons technology in this video. For instance, at the seven minute mark, he discusses TETRA (terrestrial trunked radio), and how it has been used to entrain police and special forces with a frequency that produces violence and aggression. Eight minutes into the video he states that a particular frequency is used to create suicidal depression, and mentions targeting demonstrators as a possible application.

And specific targets can be tracked continuously. For example, “if you want to cause a specific psychiatric illness, you would have an infrared device that followed the person and you would link it to a pencil thin microwave source, so the microwave beam would always target a specific gland or a specific part of the brain, or an eye or the heart.” – Zitatende – mehr im obigen Link.

Dies ist ein interessanter Artikel über die Manipulation von Menschen mit Hilfe niedriger elektromagnetischer Frequenzen.

Vor mehr als 50 Jahren bearbeitete ich die Bewerbung eines Elektronik-Wissenschaftlers, der sich vom amerikanischen Geheimdienst verfolgt fühlte. (Ich arbeitete in der Personalabteilung eines Konzerns der Elektrotechnik).

Man würde ihn mehrere Male am Tag mit elektrischen Impulsen quälen, die verbunden waren mit einer akustischen Aufforderung, in den Forschungsbetrieb des Staates zurückzukommen.

Er vermutete, dass ihm zur Zeit seiner elektromagnetischen Forschung im Staatsdienst, ein Empfängerteil in einen Backenzahn eingebaut worden war, der offenbar kurz nach einer Zahnbehandlung aktiviert wurde.

Was aus ihm wurde, weiß ich nicht. Er wurde jedoch nicht eingestellt. -Wir hatten uns sehr amüsiert über solchen “Quatsch” und machten uns entsprechend lustig. Ja, wir Michelchen können uns aus Dummheit herrlich amüsieren. Hintergründe muss man ja nicht wissen, das beunruhigt doch nur.

Später ist es mir passiert, dass mein Küchenherd “sprach”. Sobald ich ihn anmachte, “sendete” er den überstark wirksamen AFN-Rundfunk mit Jazz und endlosem Gebabbel. Es war außerordentlich störend. Eines Tages war der Sender einfach im Herd. – Es gelang uns dann, den unfreiwilligen Empfang des AFN abzustellen.

Da fiel mir die Bewerbung des Wissenschaftlers wieder ein und ich begann zu begreifen, dass mein Mann, der auf dem Gebiet der Satellitentechnik forschte, wohl Recht haben könnte. Er warnte schon damals vor den Radar- und Elektronikeinflüssen auf das Gehirn von Menschen und Meeressäugern. Oft genug landen die immer noch an Stränden und niemand weiß, warum – oder will uns nicht aufklären.

In Berlin konnten die Laubenpieper sogar ohne Lichtleitungen die Leuchten erglühen lassen, denn der RIAS Berlin sendete ebenfalls überstarke Wellen aus. Die Schrebergärtner freute es. –

Heute sind wir misstrauisch geworden. Stellt Euch mal vor, Euer Küchengerätepark würde Euch überwachen und ausforschen… Lacht da heute noch jemand?

—–

Ein wichtiger Vortrag über den Genozid an Menschen und Tieren mittels Microwellen-Waffen.

Der Vortrag ist in englischer Sprache, aber der Wissenschaftler spricht sehr deutlich.

Das neue Handy von iPhone hat ja wohl auch eine Erkennung für den Fingerabdruck. Passt auf, dass die keiner klaut und damit Einbrüche, Morde, etc. dem Handyeigentümer in die Schuhe schiebt. Wie das gehen kann? Fragt mal einen Hacker.

———-
Bitte zu den Kommentaren gehen.

http://kopfstaendler.blog.de/2013/09/24/wifi-rfid-mikrowellenkriege-16445370/

Advertisements