Die Welt hatte allzulange dem Hitler-Faschismus kommentarlos zugesehen. Ähnliche Feindseligkeiten gegen die Zivilbevölkerung sollten in keinem Land geduldet werden, auch wenn unsere Freunde sich gegen zielungenaue Feuerwerkskörper “wehren”.

Auge um Auge, Zahn um Zahn, war einmal. Jetzt heißt es Phosphorbomben, Splitterbomben, Diebstahl von immer mehr Grund und Boden, Missachtung der UNO-Resolutionen, Sperrung des Trinkwassers, Beschlagnahmen der Auslandshilfen und Überlebenshilfen für Palästina.

Wo ist der Aufschrei der Weltöffentlichkeit? Wann wird Israel endlich gezwungen, die Satzungen seiner Gründungsstatuten durch die UNO einzuhalten.

Es gibt jetzt sogar in der Lightbox der TIME zionismuskritische Fotos. Findet da ein Umdenken in der westlichen Presse statt?

http://lightbox.time.com/2013/08/06/wire-photographer-spotlight-conflict-and-conscience-in-gaza-by-ali-ali/#1

Eretz Israel, was tust du gegen die Welt? Merkst du nicht, dass du dich rasend schnell aus der Menschheitsfamilie entfernst?

Die Liste deiner Taten gegen die Menschlichkeit ist unendlich lang geworden. Soll der Rest der Welt eurer Feindseligkeit kommentarlos zuschauen, wie du es von Günter Grass verlangt hast?

Ein Palästinenserjunge vor dem Angriff:
israeli_drone_child_victim_Islam_Quraiqe

Derselbe Junge nach dem Drohnenangriff:

israeli_drone_child_IslamQuraiqe_killed

Ein wütender Siedler hat diesem Jungen den Arm abgeschlagen!

pal_child_armcutoff

http://www.google.ch/imgres?q=Atrocities+by+Israel&um=1&sa=N&hl=de&rlz=1T4GGHP_deCH542&biw=1024&bih=658&tbm=isch&tbnid=08vE24SO1KNGPM:&imgrefurl=http://desertpeace.wordpress.com/2010/11/28/israeli-officers-haunted-by-atrocities-committed-in-gaza/&docid=NDyIAtHyP4xTQM&imgurl=http://desertpeace.files.wordpress.com/2010/11/gaza-dead-girl.jpg&w=465&h=310&ei=4hEBUrjoKIeJ4ASl9YHQBA&zoom=1&iact=hc&vpx=102&vpy=278&dur=9828&hovh=183&hovw=275&tx=140&ty=96&page=1&tbnh=145&tbnw=218&start=0&ndsp=20&ved=1t:429,r:6,s:0,i:97

Ein Krieg gegen Gaza, an dem viele israelische Soldaten seelisch zugrunde gehen.

von http://desertpeace.wordpress.com/2010/11/28/israeli-officers-haunted-by-atrocities-committed-in-gaza/

»Wenn du als Soldat einen Schritt in die besetzten Gebiete machst, dann ist das, als ob du deine Moral in den Reißwolf wirfst – nach einer Minute ist nichts mehr davon übrig.« Jehuda Schaul – Ex-Soldat der israelischen Armee und Gründer von Breaking the Silence

In diesem Buch berichten Veteranen der israelischen Armee von Schikanen und Übergriffen gegenüber der palästinensischen Bevölkerung, die sie gesehen oder selbst begangen haben. Gesammelt wurden diese Zeugnisse von der israelischen NGO Breaking the Silence.

Ein schockierendes Dokument über das Vorgehen der israelischen Armee, die Realität in den besetzten Gebieten – und Zündstoff für einen Konflikt, der die Weltöffentlichkeit noch lange beschäftigen wird.

Breaking the Silence: Israelische Soldaten berichten von ihrem Einsatz in den besetzten Gebieten.

—–
Viele junge Menschen in Israel rebellieren für bessere Lebensbedingungen und sind es leid, mit dem Zionismus gleichgesetzt zu werden. Sie wollen nicht mehr mit ihren geschundenen Nachbarn in staatlich verordnetem Unfrieden leben zu müssen. Im Ausland kann man die Protestbewegung z. B. in TelAviv im Fernsehen verfolgen, nicht jedoch in DE oder anderen EU-Ländern.

Amerika wird israelmüde, amerikanische Juden wollen nicht mehr so viel für Eretz Israel spenden. Selbst der Zionist Kissinger gibt Israel nur noch 10 Jahre Überlebenszeit. Sagt wohl jemand von der New York Post. aber das wurde sofort in deer jüdischen Presse dementiert.

The New York Post quotes Kissinger word for word: “In 10 years, there will be no more Israel”. Aber Kissingers Büro dementiert dies. Ehrlich gesagt, kann ich mir das auch nicht vorstellen. Eher werden Israels Freunde weitere Trillionen für künftige Waffensysteme aufbringen, um Israel eine Überlebenschance zu geben. Deutschland auch.

Für die Palästinenser wird es weiterhin nur Landwegnahme und Tötung geben. Und die Welt schaut weg.

Advertisements