Der Sommer ist immer die Saure-Gurken-Zeit. Politiker müssen andere Wege finden, um sich darzustellen. Heute ist es der Bundesminister für Krankheit, Bahr, der die Impfpflicht in DE per Zwang einführen will. Es geht um Masernimpfungen.

Masern können eine gefährliche Krankheit sein. Aber die Impfpflicht ist nicht die Lösung. Es ist nachgewiesen worden, dass durchgeimpfte Kinder ebenfalls an Masern erkranken können, die dann jedoch noch gefährlicher sind und dennoch keinen lebenslangen Impfschutz gewährleisten.

Jede Impfung ist ein unnatürlicher Eingriff in das Immunsystem. Die sich bildenden Antigen-/Antikörperkomplexe bei einer Impfung werden vom Körper als fremd empfunden und in das Muskelgewebe oder in die Gelenke verschoben. Sie können Autoimmunerkrankungen hervorrufen, die – wie beispielsweise beim rheumatischen Krankheitskreis – langsam den eigenen Körper dahin siechen lassen.

http://www.zentrum-der-gesundheit.de/impfstoff-herstellung-ia.html

Der Prozess der Impfstoffherstellung gegen Virenerkrankungen beinhaltet immer die Anzucht auf organischen Trägern wie toten Affennieren, Hühnereiern, die auch schon mal mit anderen Viren verunreinigt sein können.

Bei vielen Erkrankungen wurde das Affenvirus SV40 nachgewiesen, selbst bei den Nichtgeimpften. Offensichtlich hat sich über die Polio-Impfung nicht nur die Polio zunächst stärker ausgebreitet, sondern auch dieser krebserregende Virus, der Jahre später in Krebspatienten nachgewiesen werden konnte.

Man kann Impfstoffe einfach nicht so steril herstellen, dass keine Reste anderer Bakterien oder Viren übrig bleiben. Auch der Zusatz von Formalin, wie man es zur Konservierung von Leichen benutzt, kann nicht alle Stoffe, die in der Schmutzimpfung stecken, abtöten.

Die Polio-Impfungen der 50er Jahre gingen bei dem Cutter-Institute ziemlich in die Hosen.

https://en.wikipedia.org/wiki/Cutter_Laboratories

Also, Herr Minister Bahr, vielleicht sollten Sie noch etwas Forschung betreiben. Einen Zwang ausüben zu wollen mit Mitteln, die in ihrer Langzeitwirkung noch gar nicht absehbar sind, scheint mir verantwortungslos.

Zu Unfällen kann es ebenfalls kommen:

http://christophschlingensieb3.twoday.net/stories/grippeimpfung-durch-killervirus-verseucht/

Dank der Aufmerksamkeit eines tschechischen Labors (Biotest), denen bei der Anwendung des Impfstoffes beim Test alle Frettchen starben, wurde eine millionenfache Katastrophe in Europa vermieden.

Sehen Sie auch die Auswirkungen von Anthrax-Impfungen, die an Soldaten ausprobiert wurden, die ihr Leben ja immer opfern möchten: Aber eigentlich durch den “Heldentod” und nicht als Versuchstiere der Pharmaindustrie.

http://kopfstaendler.blog.de/2012/03/27/buchempfehlungen-the-virus-and-the-vaccine-gary-matsumoto-vaccine-a-13316556/

Advertisements