Bislang hatte ich diese Themen  auf meiner Webseite weitgehend vermieden, weil sie in den meisten Blogs  allzu reißerisch klingen.  Es gibt kaum Beweise für die Richtigkeit der Anschuldigungen.  Was mich stört, ist die Tatsache, dass ein Blogger beim anderen abschreibt, ohne die notwendigen Zitate kenntlich zu machen.

 

Wir sind gewiss alle schon auf die Bilder gestoßen, die so überzeugend aussehen, wie z. B. dieses:

Ballast Barrels

Aber was ist drin?   Wassertanks, um die Gewichtsverteilung in einem neuen oder general-überholten Flugzeug zu testen. Oder eventuell doch Chemtrails?

http://metabunk.org/threads/661-Debunked-Chemtrail-Plane-Interior-(Ballast-Barrels)

Man wird es uns nicht verraten.  Aber wer da denkt, dass nur die USA zu solchen Feindseligkeiten gegen die Menschheit  fähig sind,  muss bedenken, dass Russland auch kein Engelchen ist.  Die Antennenanlage Tchernobyl 2 war ein HAARP-ähnlicher Antennenwald, der jetzt verrostet.  Der  Standort wurde aufgegeben, als die Gegend 1986 radioaktiv verseucht war.  Unfall?  Eigenschuld? 

Angeblich war von den Russen ein Angriff auf die USA geplant gewesen, die jedoch die Strahlen wie mit einem Spiegel zurückgesendet hatten. Getroffen wurde bei der Retour-Kutsche das Atomkraftwerk.  Dumm gelaufen.

Chemtrails – Deep Shields

 

 

 

Diesen Bericht las ich bereits vor etlichen Jahren, wobei ich “Deep Shields” nicht ganz glauben kann. Er ist teilweise ein Debunker, teilweise berichtet er Einzelheiten.  Eines ist jedoch klar,  die Chemtrails kann man erst seit Anfang unseres Jahrhunderts so ausgeprägt und immer häufiger sehen.   Wer noch Fotos aus der zweiten Hälfte des letzten Jahrhunderts hat, wird diese Linien, die unseren blauen Himmel durchkreuzen, niemals finden.  Doch schon da gab es Flugbewegungen in großer Zahl. 

HAARP mit seinen riesigen Antennenfeldern kennen wir bereits.  Die Amis haben’s, die Russen haben’s, die Australier (der Gegenpool zu den Antennen in Alaska) haben’s. 

http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/prof-michel-chossudovsky/die-ultimative-massenvernichtungswaffe-wettermanipulation-zu-militaerischen-zwecken.html;jsessionid=582135548525EFC58E05605B59EAD35A

Was man damit noch so anrichten kann?  Erdbeben zum Beispiel.   Auch das Erdbeben in Fukushima soll durch eine HAARP-Waffe (und eventuellen Atombomben an strategisch wichtiger Stelle zur Unterstützung) ausgelöst worden sein. 

http://blog.pythagoras-institut.de/2010/01/22/das-erdbeben-in-haiti/

EMF-Waffen aller Art stehen jetzt auf dem  Planeten verteilt. Hinzu kommen unsere umstrittenen Mobil-Telefone, die  – besonders in Deutschland –  unendlich stärker einstrahlen als in den anderen europäischen Ländern.

Wenn Oberst Sanftleben (Georg Schramm) in einem seiner Beiträge meint:  Drohnen sind die Königin der Distanzwaffen, so haben die Supermächte längst neue und noch gefährlichere Waffen verfügbar.
Wir leben in irren Zeiten!

http://wakeupproject.de/board/viewtopic.php?p=54

Das Wakeupproject führt zu seinen Betrachtungen einschlägige Patente auf.

http://kopfstaendler.blog.de/2012/03/11/us-patent-no-4-686-13158129/

In den Kommentaren zu meiner o. a. Seite  sind weitere Patente aufgeführt.

Ob alle diese Strahlungen gesund sind,  abgesehen von dem Dreck, der aus den Chemtrails unsere Böden und Menschen verseucht?  Es gibt noch andere hübsche Dinge.  Bitte lest immer auch meine Kommentare mit, die eigentlich nur die Erweiterung des Aufsatzes darstellen.

http://kopfstaendler.blog.de/2012/05/13/smart-meter-big-brother-13672347/

http://kopfstaendler.blog.de/2013/03/01/geo-engineering-venus-syndrom-15580973/

http://kopfstaendler.blog.de/2012/03/11/us-patent-no-4-686-13158129/

Und wer Stanislaw LEM  mag, für den habe ich ein Leckerli:

http://www.youtube.com/watch?v=X5PwzVpvkDk&feature=youtu.be