Dieser ARTE-Beitrag sollte alle Leser erreichen. Bitte weiterreichen in sozialen Netzwerken, e-mails, Blogs.

http://www.youtube.com/watch?v=l9sfqDd5PV8&feature=player_embedded#!

Staatsgeheimnis: Bankenrettung

Nach 44 Video-Minuten vertritt Schäuble die gleichen verwerflichen Ansichten, wie die anderen Bankster und Politiker. Wir, das Volk, wollen das nicht mehr länger hinnehmen. Und da wundern sich die Polizisten auf der Straße, die in ihrer Unbildung noch nicht einmal kapieren, warum der Protest so vehement ist. Der Protest sollte doch auch in ihrem eigenen Interesse sein. Statt dessen hauen sie erbarmungslos drauf auf den wachsamen Bürger. Pfui Teufel!

Verstaatlicht endlich die Banken in der Höhe, wie der Bürger sie losgekauft hat. Und besteht auf sofortiger Rückzahlg der geflossenen Rettungsschirmgelder. Oder lasst sie einfach Konkurs anmelden.

Holt Euer Geld ab, bevor Ihr evtl. auch noch Strafzinsen zahlen müsst. Zeigt den Bonzen, wer der eigentliche Herr im Lande ist.

Glaubt mir, wenn den Banken eine Schließung droht, werden sie im Handumdrehen sehr erfindungsreich werden, um eine Pleite zu vermeiden.

Die wirklichen Eigentümer sind weltweit nur ca. 300 Familien! Und die müssen wir nicht unterstützen. Die paar Bank-Aktien in den Händen kleiner Sparer machen den Kohl nicht fett. Man kann diese auch – sagen wir mal in der Höhe von 100.000,– EURO – absichern, wie anderswo bereits geschehen.

Das Geld der Anleger muss endlich wieder dort angelegt werden, wo nicht Bankentricks mit undurchsichtigen Lügenpaketen die Zockerei begünstigen. Es muss angelegt werden in wertschöpfenden Firmen, die Arbeitsplätze schaffen, in besseren Löhnen für die aktiven Männer und Frauen, die sich um die Ausbildung der Jugend engagieren, in besserer Versorgung der Altenpfleger. Das stärkt die Nachfrage einer breiteren Masse und versinkt nicht bei den Reichen, die exponentiale Einkommen aus Luftgeschäften erhalten.

Irgendwo liegt bei mir zuhause noch eine leere Sardinenbüchse, gut geschlossen, herum. Der Hersteller heißt LUFTGESCHÄFTE und verkaufte eingesiegelte Luft aus dem Heiligen Land an die Pilger. Das ist ein gutes Beispiel für Luftgeschäfte der Banken.

Nennt sie bei Namen, nennt die Zahlen.

Advertisements