Man könnte an dem gesunden Menschenverstand der EU-Politiker, aber auch der Nationalstaaten verzweifeln. Wie können wir die zum Tempel rausjagen, der immer mehr zu einem Turmbau in Babel wird.

Turm zu Babel von Pieter Bruegel

Die Sprachverwirrung und manipulative Berichterstattung, dieser Neusprech, der den Menschenverstand der Bürger beleidigt, die Floskeln total gehirnmanipulierter Ausbeuter, die den Finanzeliten alles ins Hinterteil schieben auf Kosten der Bürger

Wir sind das Volk! Aber leider ohne Biss, weil wir mit schöner Regelmäßigkeit immer die gleichen Köpfe wählen.

http://www.3sat.de/mediathek/index.php?display=1&mode=play&obj=36372

Sie verscherbeln nach und nach jedes Stück Infrastruktur, das uns Menschen einst heilig war und schämen sich noch nicht einmal dabei.

Die Quasselbuden der Sprachverwirrung in Brüssel/Straßburg, die satanischen Trutzburgen für Dämonen, müssen endlich verschwinden. Sie sind total überflüssig, weil sie den Völkern nicht dienen.

EU Brüssel

EU- Parlament Tutm zu Bsbrl Strassburg

Und dieser teilweise ungewählte, aus normalen Parlamenten abgeschobene, abgenützte, unverschämt großkotzige Moloch, dessen Einkommen in Brüssel nur bis maximal 12% versteuert wird, führt sich wie ein Sklaventreiber auf. Erzählt uns mal etwas über Steueroasen: Brüssel ist eine.

Wie ein Fluch liegt die EU auf den Schultern der Nationen!

Image and video hosting by TinyPic

Traurig nur, dass man sie nicht mehr wegbekommt. Sie haben sich eingenistet und verteidigen ihre Arbeitsplätze und Pfründe mit ungeahnter Tücke und Niedertracht.

Wir wollen kein privatisiertes Wasser, wir wollen steuerliche Gleichbehandlung – 12 % wie diese EU-Bonzen – mit freien Bezügen für eine noble Altersvorsorge.

Wenn man dann die leeren Plätze in den Parlamenten sieht und bedenkt, dass diese Horde ein riesengroßes bedingungsloses Grundeinkommen bis an ihr Lebensende erhält – für tief unmoralische Entscheidungen gegen den Willen der Bürger, der für die verfehlten Entschlüsse auch noch bezahlen muss, dann bleibt einem nur die Wut.

 

—-

 

Advertisements