—-

    http://www.bild.de/politik/ausland/nordkorea/warum-macht-diktator-kim-jong-un-der-welt-angst-29860408.bild.html

    Nun machen wir uns doch einfach mal nicht ins Hemd, auch wenn BILD das Thema so hübsch aufmacht.

    China ist inzwischen ein kühler Beobachter von Kim Jong Un, er selber amputiert sich von der einzigen uns bislang bekannten Devisenquelle in “harter” Währung in der nordkoreanischen Sonderwirtschaftszone Kaesong, von der in den letzten Tagen so viel berichtet wurde. Die aus dem Norden kommenden Koreaner arbeiten zu Sklavenlöhnen und zum Vorteil von King Jong Un.

    “Zwar führen Firmen den Lohn von 50 Euro pro Monat und Arbeiter an eine nordkoreanische Behörde ab. Diese rechnet den Betrag nach Gutdünken in nordkoreanische Won um und zahlt auch einen Teil des Lohns nur in Warengutscheinen aus. US-Experten schätzen jedoch, dass bei den Arbeitern gut 30 Dollar im Monat ankommen.” Zitat aus Handelsblatt.

    http://www.handelsblatt.com/unternehmen/mittelstand/sonderwirtschaftszone-in-nordkorea-wo-kommunisten-kapitalismus-ueben-seite-5/2911020-5.html

    Auf Mauern können totalitäre und inhumane Staaten offenbar nicht verzichten. Zitat aus Wikipedia:

    Nordkorea hält die Behauptung aufrecht, Südkorea und die USA hätten eine Mauer auf der kompletten Länge der DMZ errichtet. Die Mauer sei an der Basis ca. 13 Meter breit und zwischen 5 und 8 Meter hoch und mit Schießscharten ausgestattet. Auf der Nordseite falle die Mauer senkrecht ab, dient so auch als Panzersperre, auf der Südseite dagegen sei die Mauer schräg und bewachsen, daher sei die Mauer vom Süden aus praktisch nicht sichtbar. Touristen werden Stücke dieser Mauer vom nordkoreanischen Militär gezeigt.

    Laut einer Dokumentation des Senders Arte existiert diese Mauer tatsächlich.

    Wikipedia Zitatende.

    Jetzt kommt also dieser kleine Diktator aus Nordkorea und bedroht den Süden und die USA mit Atombomben. Wer hat ihn dazu ermuntert?

    China nicht und Russland auch nicht. Also wer bleibt? False Flag des großen Unbekannten? Wird Kim Jong Un dafür bezahlt? Für Geld tut der vermutlich alles. Steht er auf der Gehaltsliste einer mächtigen Organisation? Welches Interesse könnte da jemand haben?

    Wenn ich mir den Aufmarsch der Kriegsschiffe ansehe von Ländern, die ihn angeblich nicht gar so sehr fürchten, entdecke ich die gleiche widerliche Fratze wie in all den anderen Kriegen, die ein paar Großkonzerne noch reicher gemacht haben.

    Bis 2017 will Amerika China mit Militärstützpunkten bis zur Bewegungsunfähigkeit umzingelt haben. Ist ein neuer Korea-Konflikt der tiefere Grund, nachdem sich der Streit zwischen Japan und China um ein paar Senkaku-Inselchen nicht richtig entfachen ließ? False Flag um eines ganz anderen Zieles willen? Mehr Militärbasen um China herum? Gebe Gott, dass das nicht passiert.

    China fühlt sich umzingelt und hat seinen Militär-Etat sehr aufgestockt.

    http://www.focus.de/finanzen/boerse/aktien/tid-30395/us-verteidigung-diese-konzerne-verdienen-am-saebelrasseln-in-asien-fernweh-statt-heimweh_aid_952251.html

    Auch hier wird das berichtet:

    http://www.nachrichten.de/wirtschaft/Milliardengeschaeft-Ruestung-Aufmarsch-rund-um-China-aid_2773735094737788758.html

    Advertisements