…..

Gestern noch galt er als frisch und lebendig, heute teilt er mit, dass er sich zu alt fühle, um sein Amt mit der nötigen geistigen und körperlichen Kraft zu erfüllen. Papst Benedict XVI.

Die gestrige Frische wurde heute durch die Sprecherin des Maltheser-Ordens, Dr. Claudia Kaminski, im Fernsehen bestätigt, die gestern den Zeremonien in Rom beiwohnte.

Jetzt ist das Fernsehen voll mit den Berichten über den päpstlichen Rücktritt. Was geschieht im Hintergrund mit der Weltgeschichte, die wir nicht sehen sollen? Dies ist die Art der Fragestellung, die sich immer wieder anbietet, wenn man als Blogger den angeblichen Verschwörungstheorien – von wem auch immer lanciert – nachjagt.

Zum Papst kann ich da nichts sagen, wohl jedoch den Hinweis geben, dass die Kirche von ihren Dämonen geplagt wird, die sie selber ins Amt hob und denen der Papst sich nicht mehr gewachsen fühlt. In den 1960er Jahren soll nämlich der Antichrist in einer Geheimzeremonie zwischen Amerika und dem Vatikan inthronisiert worden sein. So schrieb Malachi Martin, Vertrauter dreier Päpste und vom Jesuitenorden.

Zur Entspannung empfehle ich jetzt mal ein e-buch, das bei Amazon als Novela heruntergeladen werden kann:

Apocalypsis für EURO 0,00 als Schnupperbeitrag

http://www.amazon.de/Apocalypsis-1-0-DEU-Zeichen-ebook/dp/B005QMJ1FM/ref=sr_1_1?s=digital-text&ie=UTF8&qid=1360585620&sr=1-1#_

Apocalypsis I für EURO 3,66 collector’s pack

http://www.amazon.de/Apocalypsis-DEU-Collectors-Thriller-ebook/dp/B008LTY9L8/ref=pd_cp_kinc_1

Apocalypsis II für EURO 5,87 collector’s pack

http://www.amazon.de/Apocalypsis-DEU-Collectors-Thriller-ebook/dp/B008LTY9L8/ref=sr_1_1?s=digital-text&ie=UTF8&qid=1360587026&sr=1-1

Da hat man wahre Verschwörungstheorien, die sich leichter lesen als Dan Browns Bücher. Diese Bücher nennt man Novela und haben mit der Realität wirklich nichts zu tun.

Außer, dass der Antichrist als Papst den Namen Petrus II. annimmt. Das wäre aber wirklich das Ende der römisch-katholischen Kirche, denn das Tragen dieses Namens gilt als Sakrileg. ————-
Warten wir also das Konklave der Kirchenfürsten Anfang März 2013 in Rom ab.

Advertisements