http://www.veteranstoday.com/2013/01/06/sandy-hook-analogies-with-the-london-77-bombings/

Wer genügend englische Sprachkenntnisse hat, sollte diesen Artikel lesen. Die Bilder, die durch die Presse gingen, um uns zu zeigen, wie die Lehrerin die Kinder aus der Kriegszone hinaus begleitet, stammen vom Sommer und wurden während einer Simulation aufgenommen.

Wer das Ritual der Kinderschlächterei durchgeführt hat, ist nicht zu bestimmen, weil es keine Untersuchungen geben wird. Also werden wir wieder nur Verlautbarungen glauben müssen, denn aktuelle Fotos gibt es in der Presse nicht.

Hier noch ein Link zu der Theorie, dass das ganze Drama durch Schauspieler dargestellt wurde.

http://jana-murray.com/sandy-hook-actors-contradictions-inconsistencies-gun-grab/

Nun denn, bei aller Wachsamkeit werden wir, ähnlich wie im Breivik-Fall, nicht mehr viel hierüber hören.

http://kopfstaendler.blog.de/2012/04/25/breivik-unterirdische-nukleare-explosionen-versus-erdbeben-myanmar-riesige-bodenschaetze-groesste-militaerbasis-europa-13577422/

Nehmen wir das alles also als Unterhaltung!

Advertisements