…. Sorry,  ich musste diesen Beitrag umschreiben, weil ich Noro- und Rotaviren in einen Topf geworfen hatte. Ich werde, wegen der Ähnlichkeit der Symptome und Übertragungswege, beide Virenarten berücksichtigen.

http://www.focus.de/gesundheit/news/tausende-kinder-infizieren-sich-mit-schulessen-behoerden-befuerchten-ausbruch-des-norovirus-in-ostdeutschland_aid_829134.html

Der Impfstoff gegen Rotaviren ist vorhanden, in den USA.  Schon lange! Der gegen Noroviren ist ebenfalls seit 2011 fertig.

http://www.focus.de/gesundheit/ratgeber/verdauung/news/magen-darm-infekt-impfstoff-gegen-noroviren-moeglich_aid_609327.html

http://en.wikipedia.org/wiki/Rotavirus_vaccine

Das Norovirus ist ebenfalls seit Jahren bekannt und es wurden die ersten Impfstoffe entwickelt.  Auch das Rotavirus ist bereits lange bekannt, die Impfstoffe sind verfügbar.

http://www.cbc.ca/news/health/story/2012/02/20/health-norovirus.html

CBC – Canada Broadcasting Corp. – sagt in diesem Artikel, dass jährlich etwa 20 % der Bevölkerung sich an einem Norovirus anstecken und erkranken. Das sind in den USA immerhin 60 Millionen Menschen. Center for Infectious Diseases and Vaccinology at Arizona State University hat einen Impfstoff entwickelt.

Das Norovirus ist lästig, vergleichsweise harmlos, es sterben jährlich 300 – 800 alte und kranke Menschen daran. Babies sind auch betroffen, weil sie so rasch austrocknen. Sie müssen an den Tropf, um weitere Dehydrierung zu vermeiden.

An der Saisonalen Grippe sterben weitaus mehr Menschen. Die fordert nämlich etwa 30tausend Menschenleben jedes Jahr in den USA. Ähnliche Verhältnisse wird es wohl in Europa geben.

Impfstoffe gegen das Norovirus  sind tatsächlich noch nicht in ausreichender Menge verfügbar. Vielleicht sind sie ja auch gar nicht so wichtig. Man kennt ihre Nebenwirkungen noch nicht, die vielleicht schlimmer als die Erkrankung sind.

Hier beschreibt Wikipedia die Symptome und Übertragungswege:

http://en.wikipedia.org/wiki/Norovirus

Advertisements