Bei Adtstar fand ich heute diesen Beitrag, der sehr informativ ist.

http://tautenhahn.blog.de/2012/09/19/grundrechenarten-14837898/

Für den Hinweis auf einen Vortrag von Prof. Dr. Heinz-Josef Bontrup vom 30. Mai 2012 in Rheydt bin ich sehr dankbar.

Dies ist ein Seminar von ca. 1 1/2 Stunden in Volkswirtschaft, das möglichst viele Menschen anhören sollten. Also bitte den Link weitergeben!

Im ersten Viertel erklärt Prof. Bontrup sehr anschaulich, wie unsere Volkswirtschaft zu verstehen ist. Er erklärt die “5 Konten” der Volkswirtschaft. Es folgt die Beschreibung der historischen Gründe für die wirtschaftliche Misere in Deutschland, die sich immer schneller auf ein Fiasko hinbewegt.

Die Lösungsvorschläge werden gewiß nicht im Sinne der Finanzeliten sein, dabei sind sie ausgesprochen moderat.

Die SPD und Grünen sowie die Gewerkschaftsbosse hatten sich mit ihren eigenen Gehaltsforderungen und Spesen auf “Augenhöhe” mit dieser Finanzwelt gebracht. Gut versorgt, haben sie ihren Auftrag, fest an der Seite der Arbeitnehmer zu stehen, offensichtlich aus den Augen verloren.

Die Gefolgschaft der Gewerkschaften ging mehr und mehr verloren, weil diese zahlenmäßig nicht mehr vorhanden ist (die wahre Arbeitslosigkeit in Deutschland liegt nach der Definition der Volkswirtschaftler bei ca. 16 Millionen, wovon aber nur 3 Millionen dem Bürger genannt werden. Halleluja! ) Diesen Passus im Vortrag fand ich sehr aufschlussreich. Wieviel mehr Gewerkschaftsmitglieder wären da möglich!

Warnstreiks belasten nicht die Streikkassen! Den Lohnausfall schultern die Arbeitnehmer, die sich an Warnstreiks beteiligen, selber.Die Gewerkschaftsbeiträge, die eigentlich die Streikkassen füllen sollten, werden vermutlich gewinnbringend angelegt. Ich hoffe, das die Gewerkschafter das Geld nicht verzockt haben…..

Advertisements