Heute habe ich einen Kommentar bei UHUPARDO geschrieben, der so lang geraten war, dass er hier gleich nochmals als Eintrag kommt: 

Es geht nicht nur um Assange. Es geht auch um Dr. Andrea Davidson.
_________________

Alle im Blog sprechen ihre eigene Befindlichkeit aus. Als ich den Ausschnitt Pussyriot sah, wunderte ich mich, dass wir in all den Kriegen noch Zeit haben für ein paar provokante “Beterinnen”.

Demnächst gehe ich in eine Synagoge und Hipp-hoppe gegen Blutbäder in Gaza und Libanon (siehe Goldman-Report der UNO). Was glauben Sie, was die mit mir machen würden. Dabei weiß ich, dass die Regierung auch in Israel keine Rücksicht auf die Gefühle ihrer eigenen Staatsbürger nimmt. Die Krawalle in Jaffa-TelAviv zeigen die Zerrissenheit der Nation.

Dass Putin auch kein Menschenfreund ist, kann ich mir gut vorstellen, aber welcher Politiker in der Welt ist das schon?
_______________________________________________

Zu Assange in der Bolivianischen Botschaft: Solange keine Anklage gegen ihn in Schweden zusammengestellt wurde, kann und darf ihn weder London noch Ecuador ausliefern.

Die ersten Anschuldigungen wurden von zwei merkwürdigen Frauen vorgetragen: Es handelte sich zunächst um einverständlichen Sex.

Er habe sie also nicht vergewaltigt, aber da die Präservative wären undicht gewesen. Und nun hätten sie Angst vor Ansteckung mit AIDS. Diese Furcht dürfte sich nach dieser langen Frist und entsprechenden HIV-Tests wohl als unbegründet erweisen. So sprach die Staatsanwältin auch nur sehr vage von dem “seelischen Schaden” durch Angst. Ich möchte die Anklageschrift sehen, bevor ich Stellung beziehe.

http://en.wikipedia.org/wiki/Assange_v_Swedish_Prosecution_Authority

Hier werden die Gründe immer wieder variiert:

On appeal, the Svea Court of Appeal upheld the warrant on suspicion of våldtäkt (rape), olaga tvång (duress/unlawful coercion), and two cases of sexuellt ofredande,[25][26][27][28] which has been variously translated as

“sexual molestation”,[29]

“sexual assault”,[30]

“sexual misconduct”,

“sexual annoyance”,

“sexual unfreedom”,

“sexual misdemeanour”, and

“sexual harassment”.[31][32][19][26][27]

The Supreme Court of Sweden decided not to consider a further appeal as no principle was at stake.[citation needed][33] On 6 December 2010, Scotland Yard notified Assange that a valid European arrest warrant had been received.[34]

Assange has not yet been formally charged with any offence. [35] The prosecutor said that, in accordance with the Swedish legal system, formal charges will be laid only after extradition and a second round of questioning. Observers note however that Assange has not yet been interviewed about several of the allegations[36], including the most serious, and that Swedish law allows interviews to be conducted abroad under Mutual Legal Assistance provisions[37] .

_______________________________________________________

Ein anderer wichtiger “Besucher” in der Ecuadorianischen Botschaft sitzt allerdings schon mehrere Jahre dort. Es handelt sich um eine Frau. Dr. Andrea Davison/Davidson, Expertin für Biowaffen. An diese “Besucherin” möchte man gerne rankommen, darum die wunderbare Fügung, die Botschaft evtl. wegen Assange doch stürmen zu können.

Es hat etwas zu tun mit der Ermordung von Dr. David Kelly (Biowaffenexperte)

http://www.dailymail.co.uk/news/article-488667/Why-I-know-weapons-expert-Dr-David-Kelly-murdered-MP-spent-year-investigating-death.html

http://eyreinternational.wordpress.com/tag/david-cameron/

Es geht um eine Biowaffenexpertin/Whistleblower und Kollegin des ermordeten Dr. David Kelly. Dieses Thema ist für England immer noch hochbrisant. Machen Sie sich auf eine spannende Lektüre gefasst. Sie werden in der offiziellen Regierungspresse so etwas nie erfahren, jedenfalls nie in einer Zusammenfassung.  Der Bürger ist ja zuverlässig vergesslich !

P. S. Ich weiss, meine Kommentare sind manchmal zu lang, aber die Recherche ist es auch.

 

Advertisements